Scheitholzkessel SPK PLUS

Das Heizen mit einem Scheitholzkessel erfreut sich nach wie vor größter Beliebtheit. Sie denken kostenbewusst, legen Wert auf eine einfache Handhabung und setzen auf Zuverlässigkeit. Dann ist der Scheitholzkessel SPK PLUS die perfekte Wärmequelle für Ihre Bedürfnisse.

Der NMT-SPK PLUS ist eine Produktmodifikation, welche unsere bewährte Produktserie SPK im neuen Glanz erstrahlen lässt. Wir führen den SPK PLUS in den Varianten SPK-PLUS 15, 28 und 49 in einem Nennwärmeleistungsbereich von 15 - 45 kW.

Auch im Produktsortiment NMT-SPK PLUS verbindet die angewandte NMT-Katalysatortechnologie die Einhaltung der erforderlichen Grenzwerte mit den Vorteilen eines Naturzugkessels.

Übergangsregelung zur 1. Bundesimmissionsschutzverordnung (BImSchV) Stufe 2

Ab 1.1.2015 ist die 2. Stufe der 1. BImSchV in Kraft getreten. Laut dieser Verordnung ergeben sich für Festbrennstoffkessel folgende Änderungen:

  • Bei der Neuerrichtung und Inbetriebnahme von Heizkesseln gelten folgende Abgaswerte: CO-Gehalt 400 mg/m³ ; Staub 20 mg/m³
  • Abweichend davon gibt es nach §5 Abs.1 der 1. BImSchV eine Übergangsregelung für Feuerungsanlagen, in denen ausschließlich Brennstoffe in Form von Scheitholz eingesetzt werden. (§3 Abs.1 Nr.4 1.BImSchV) Die Grenzwerte der Stufe 2 gelten für Scheitholzkessel somit erst für Anlagen, welche nach dem 31.12.2016 errichtet werden.

Für den Scheitholzkessel SPK PLUS gilt die vorab beschriebene Übergangsregelung. Demzufolge darf der SPK PLUS bis 31.12.2016 weiter für eine Befeuerung mit Scheitholz errichtet werden.

In diesem Zeitraum wird der SPK PLUS nach den Vorgaben der Stufe I der 1. BImSchV (1000 mg/m³ CO, 100 Staub mg/m³) vom Bezirksschornsteinfeger abgenommen und sichert somit dem Kunden einen Bestandsschutz für diesen Heizkessel. Die Möglichkeit der Befeuerung mit Braunkohle bei diesem Kesseltyp entfällt.

Film - Richtig Heizen mit dem Scheitholzkessel SPK PLUS

Weitere Produkteigenschaften:

  • modernes Design mit bewährter Technik nach oberem Abbrand
  • komplette Isolierung durch hochwertige Mineralfaser
  • Türanschlag links und rechts einstellbar
  • großer Füllraum
  • glatte Heizflächen & stabile Brennroste
  • integrierte ST21-D5 Steuerungen regelt die Kesselkreispumpe über die Temperaturdifferenz zwischen Kessel und Pufferspeicher
  • fertige Steckverbindung für Netz, Pumpe und potenzialfreien Ausgang
  • potenzialfreier Ausgang zur Einbindung weiterer Geräte
  • als Einzelfeuerstätte oder in Kombination mit bestehenden Anlagen selbstständige Leistungsregelung ohne Fremdenergie
  • gesetzlich vorgeschriebenes Pufferspeichervolumen mindestens 55 Liter je kW

Unterlagen zum Herunterladen:

 

© 2013 by NMT-SPK PLUS.de